Der nrf51822 ist ein programmierbarer Bluetooth Low Energy SoC (System on a Chip) er beinhaltet einen  ARM-Cortex-M0 Prozessor und wurde extra für ultra low-power Anwendungen entwickelt.

Der Hersteller Nordic Semiconductor bietet den Mikrocontroller in drei verschieden  Ausführungen an die sich ledig in der Größe des Flash und RAM unterscheiden. Die größte Ausführung hat 256KB Flash und 32KB RAM. Nordic unterstützt die Bluetooth LE Entwiklung mit ihren Angebotenen SoftDevices , das macht es möglich den Chip mit Bluetooth in betrieb zu nehmen ohne eine Amateurfunklizenz zu besitzen, dies macht den Chip auch interessant für den Hobbybereich.

IMG_0173

Bei ebay gibt es momentan noch eine kleine Auswahl an Modulen so sind 3 Module verfügbar bei denen alle GPIO Pins herausgeführt sind und ein Eval Kit Modul.

Ein Modul mit integriertem Programmer fehlt gänzlich. Das Eval Kit bietet die Möglichkeit den nrf51 über UART zu programmieren, jedoch wird dieses mit einem veraltetem Softdevice ausgeliefert, um das Softdevice zu tauschen benötigt es einen Programmer. Im nächsten Artikel wird es dann um den Programmer gehen die Entwicklungsumgebung und welches Modul für den Anfang zu empfehlen ist.

 

SoftDevice:

Wer sich das erste mal mit dem Chip auseinander setzt fragt sich sicher was ein SoftDevice ist. Nordic bezeichnet als Softdevice ein Stück Programmcode der im Flasch vor dem eigenen erstellten Programm liegt.

Das Programm  des Softdevice übernimmt dabei göstenteils die Protokollaufgaben in der Bluetoothkominikation. Da die Bluetooth Protokollaufgaben von Nordic vorgefertigt  und zertifiziert sind kann der Chip auch ohne Amateurfunklizenz betrieben werden.

Es gibt auch Ansätze von "Opensorce SoftDevice's" hier muss man jedoch sagen das deren betrieb ohne Funklizenz ilegal ist!

Auf der Hompage von Nordic kann das SoftDevice's heruntergeladen werden. Das SoftDevice's wird als hex File zum Download bereitgestellt es muss vor dem eigenen Programm auf dem Controller geflasht werden, mehr dazu wenn das erste Progamm erstellt wird.

4

 

Um mit der Entwicklung eigener BLE Anwendungen zu starten oder den weiteren Artikeln folgen zu können benötigt man folgende Hardware

  • BLE400 von Waveshare
  • Programmer J-Link EDU
  • Handy mit Android 4.4*
  • PC mit Windows 7

*oder ein Appel Handy mit entsprechendem  Bluetooth 4.0 fähigem Betriebssystem

 

Als Entwicklungsumgebung für den nrf51822 kommt  Keil zum Einsatz. Die Kostenlose Version von Keil bietet die Möglichkeit 32kB an eigenen Programmen zu erstellen und zu Flaschen was für den Hobby bereich mehr als genug ist. Das Softdevice ist von der 32kB Limitierung ausgenommen so stehen die 32kB dem eigenem Programmcode zur Verfügung. Neben Keil benötigt es noch ein paar andere Programme: